Facharztbezeichnung Plastische und Ästhetische Chirurgie


Wer darf ästhetische Operationen (Schönheitsoperationen) durchführen?

 

Plastische Operationen, vor allem Schönheitsoperationen, haben in den vergangenen 10 Jahren in Deutschland stark zugenommen. Zu Schönheitsoperationen entschließen sich Patienten freiwillig, sie sind medizinisch nicht notwendig. Ästhetische Operationen werden von Ärzten unterschiedlichster Fachrichtungen wie Dermatologie, Gynäkologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Chirurgie, Plastische Chirurgie und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie durchgeführt. Alle diese unterschiedlichen Facharztgruppen streiten sich darüber, wer welche Schönheitsoperationen ausführen darf. In diesem Rahmen wird leider auch viel Scharlatanerie betrieben.

 

Im Rahmen der 108. Deutschen Ärztetages in Berlin wurde im Jahre 2005 der „Facharzt für Plastische Chirurgie“ umbenannt in "Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie".Damit wird der Anspruch des Fachgebietes auf die Ästhetische Chirurgie unterstrichen. Es ist damit auch der einzige Facharzt, für den Weiterbildungsinhalte im Bereich der ästhetischen Chirurgie vorgeschrieben sind. Für einige Disziplinen (HNO-Heilkunde, MKG-Chirurgie), die nur in ihrem Fachgebiet ästhetische Leistungen erbringen, wurde die Zusatzbezeichnung „Plastische und Ästhetische Operationen“ eingeführt.

 

 

 

Vorsicht vor irreführenden Bezeichnungen


Bezeichnungen wie:

 

 

sind nicht geschützt und können von jedem approbierten Arzt ohne Weiterbildungsnachweis oder Nachweis einer Qualifikation geführt werden.

 

Äußerste Vorsicht ist geboten, wenn keine offizielle Facharztbezeichnung geführt wird. Ästhetisch-Plastische Eingriffe sind hauptsächlich in der Ausbildung zum gesetzlich geschützten Titel "Facharzt für Plastische Chirurgie" oder "Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie" während eines Ausbildungszeitraumes von 6 Jahren vorgesehen.

 

 

Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist die einzige Facharztbezeichnung die Weiterbildungsinhalte für ästhetische Operationen (Schönheitsoperationen) von der Ärztekammer vorschreibt!


 

 

Irreführung durch die Medien


Für den Patienten ist die Wahl eines Arztes für eine Schönheitsoperation ein Problem. Denn durch ständige Ausstrahlung von selbsternannten Schönheitsexperten entsteht in den Medien ein falsches Bild. Es geht nicht um objektive Aufklärung der Patienten, sondern um Werbung mittels subjektiver Berichterstattung. Denn leider lassen sich auch vermeintlich seriöse Medien immer mehr von professioneller PR-Arbeit beeindrucken und somit stark instrumentalisieren.

 

Es geht bei der öffentlichen Diskussion („Wer ist der wahre Schönheitschirurg?“) weniger um das Wohl des Patienten, sondern vielmehr um finanzielle Aspekte in einem wachsenden Markt der Medizin. Eine eindeutige Aufklärung, das der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie die einzige Facharztbezeichnung ist, die Weiterbildungsinhalte für ästhetische Operationen (Schönheitsoperationen) vorschreibt erfolgt leider nicht.

 

 

Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit durch Anklicken der Fragen oder Kapitelüberschriften weitere Informationen zu diesem Thema zu lesen

 

 



Kontakt

Luegallee 10
40545 Düsseldorf

kontaktaufnahme 0211 - 585 899 80
kontaktaufnahme post@m-akbas.de
kontaktaufnahme Kontaktformular & Beratungstermine
News

Die Bauchstraffung mit Verschönerung der Bauch- & Taillenregion

mehr >

Arteo Schönheitsklinik - Privatklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie (Schönheitschirurgie)

mehr >

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Feedback

Nach erfolgreicher OP muss ich sagen dass ich Super... weiterlesen

Ich war sehr zufrieden. Klinikaufenthalt, Personal... weiterlesen

Von A bis Z war alles Super. Am Anfang war ich mir... weiterlesen