Eigenfett - Lipofilling - Lipotransfer - Lipostructure

 

Eigenfett ist ein sehr gut geeigneter Stoff zur Glättung von Falten (Lipofilling / Refilling), weil er keinerlei Allergien auslöst. Lipofilling bezeichnet die Methode, bei der körpereigenes Fett für die Gewebeunterspritzung verwendet wird.

 

Eigenfetttransplantationen oder Eigenfetteinspritzungen helfen bei tiefen Falten im Gesichtsbereich oder Schwund des Unterhautfettgewebes und eigenen sich z.B. zum Aufpolstern eines mageren Gesichts, zur Augmentation von Zornesfalten und Nasolabialfalten oder zur natürlichen Vergrößerung der Lippen. Mit Hilfe einer Fetttransplantation kann die Korrektur eines Gewebemangels erreicht werden.

 

Der Siegeszug der Eigenfettverpflanzung, auch Lipofilling oder Lipotransfer genannt, zur Behandlung von Alterserscheinungen gelang dem Chirurgen Sydney R. Coleman mit einer ausgereiften technischen Lösung, die LipoStructure® heißt. Bei der „Technik nach Coleman" wird eigenes Fettgewebe an unauffälliger Stelle, z. B. durch die Pofalte oder den Bauchnabel in lokaler Betäubung schonend entnommen, steril aufbereitet und an der gewünschten Stelle verpflanzt.

 

Die Eigenfettverpflanzung (Replantation) kann prinzipiell überall im Unterhautgewebe an jeder Körperregion erfolgen.Die Erfolgaussichten, dass transplantierte Fettzellen dauerhaft einwachsen, sind sehr hoch. Eine technische Weiterentwicklung stellt die FAMI-Technik der Eigenfett-Verpflanzung dar.



Lipofilling mit Eigenfett mittels der FAMI Technik

 

Der Abbau der Gesichtsmuskulatur ist eines der wichtigsten Ursachen für den Alterungsprozess des Gesichts. Die Folge sind tiefe Nasolabialfalten, Hohlwangen, schmale faltige Oberlippe und Hängebäckchen. Bei diesen Patienten würde ein Face-Lifting ohne Volumenaufbau Maskenhaft aussehen. Nur ein Volumenaufbau der atrophierten Gesichtsmuskeln führt in diesem Fall zu einer Gesichtsverjüngung. Hier kommt dann die minimalinvasive Eigenfett-Transfer mittels der FAMI-Technik zur Anwendung.

 

FAMI ( facial autograft muscle injection ) ist eine nicht-invasive wiederherstellende Eigenfett-Implantations-Technik, mit welcher ein gealtertes Gesicht harmonisch aufgebaut wird, ohne die Haut zu überspannen und Maskenhaft erscheinen zu lassen. Das Gesicht reflektiert Jugend und Schönheit 3 dimensional, d.h. durch die Fülle um den Mund und Lippen sowie hochliegenden festen Wangen.

 

 

Unterschied zwischen der normalen Eigenfettinjektion und der FAMI- Technik?

FAMI (facial autograft muscle injection) ist ein Prozess bei welchem Fett aus der Hüft- oder Bauchregion entnommen und in die Gesichtsmuskeln gespritzt wird. Bei der FAMI-Technik wird das Fett in Bereich von stark durchblutetem Gewebe gespritzt. Die Blutgefäße wachsen in das eingespritzte Fett ein und sichern den Fettzellen das Überleben. Das Ergebnis ist von langer Dauer und kann im Lauf der Jahre nachkorrigiert werden. Der Erfinder dieser Methode ist der französische Arzt Dr. Roger Amar

 

 

 

 

 



Kontakt

Johannstr. 37
40476 Düsseldorf

kontaktaufnahme 0211 - 585 899 80
kontaktaufnahme post@m-akbas.de
kontaktaufnahme Kontaktformular & Beratungstermine
News

Die Bauchstraffung mit Verschönerung der Bauch- & Taillenregion

mehr >

Arteo Schönheitsklinik - Privatklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie (Schönheitschirurgie)

mehr >

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Feedback

Durch das Internet bin ich auf Dr. Akbas Seite gest... weiterlesen

Meine größte Sorge war die Narkose, da mir immer üb... weiterlesen

Nach erfolgreicher OP muss ich sagen dass ich Super... weiterlesen