Nasenoperation - Was passiert bei einer schiefen Nasenscheidewand?

 

Definiton Nasenscheidewandverkrümmung

 

Eine Nasenscheidewandverkrümmung ist eine Veränderung der Nasenscheidewand (septum nasi). In den meisten Fällen ist die Nasenscheidewand von Geburt an seitlich verlagert oder wurde durch eine Verletzung der Nase (z.B. einem Schlag auf die Nase) aus ihrer normalen Position verschoben. Medizinisch wird dieser Zustand an der Nase "Septumdeviation" genannt.

 

Wenn man alle Menschen darauf untersuchen würde, wie ihre Nasenscheidewand beschaffen ist, würden 80% der Menschen eine leichte Verkrümmung der Nasenscheidewand, sog. Septumdeviation, zeigen. Eine geringfügige Verlagerung der Nasenscheidewand kann also als normal (physiologisch) betrachtet werden und beeinträchtigt den Menschen in der Regel nicht.

 

Eine schwere Nasenscheidewandverkrümmung ist entweder angeboren, durch einen Unfall oder Verletzung der Nase oder dauernde Entzündungen der Nasenschleimhaut entstanden. Meistens sind dadurch auch auf einer Seite die Nasenmuscheln vergrößert (Hyperplasie der Conchae nasalis), so dass durch dieses Nasenloch dann eine freie Nasenatmung kaum noch möglich ist.

 

Leitsymptom ist die blockierte Nasenatmung. Auch der Geruchsinn kann eingeschränkt sein. Die blockierte Nase führt zu einer vermehrten Atmung durch den Mund. Dadurch kann die Rachenschleimhaut austrocknen, was zu vermehrtem Räuspern und Husten sowie Heiserkeit führen kann.Wenn die Nasenscheidewand besonders stark verkrümmt ist und die Nasenmuscheln dabei vergrößert sind, kann es sogar zu Luftnot (Dyspnoe) kommen.

 

 

Operative Therapie Nasenscheidewandverkrümmung

 

Wenn es zu den oben genannten Beschwerden kommt, dann ist  eine operative Korrektur der Nasenscheidewand (Nasenseptumplastik, Septumresektion, Nasenscheidewandkorrektur) ratsam. Dabei werden die störenden, verkrümmten Anteile der Nasenscheidewand (Septumknorpel und Septumknochen) begradigt. Bei ausgeprägtem Schiefstand der Nasenscheidewand wird diese entfernt und in einer begradigten Position wieder eingesetzt (extrakorporale Septumplatik).

 

 

Der Eingriff erfolgt in der Regel in einer Vollnarkose. Die Operation wird durch die Nasenöffnung durchgeführt, ohne sichtbaren Schnitt von aussen. Mit speziellen Instrumenten wird die Nasenscheidewand begradigt. Die Operation dauert je nach Situation zwischen 30 und 60 Minuten. Am Ende des Eingriffes wird ein Verband in die Nase eingebracht. Diese “Tamponade” wird nach 24 bis 48 Stunden bereits wieder entfernt. Silikon-Plastik-Tamponaden-Röhrchen ermöglichen, dass man trotzdem durch die Nase atmen kann.

 

 

Kosten für eine Nasenseptum Begradigung

 

Die Verkrümmung der Nasenscheidewand gilt als eine Erkrankung, ausser wenn diese klar durch einen Unfall verursacht ist. Die Operation wird daher grundsätzlich von der Kranken- oder der Unfallversicherung übernommen.



Kontakt

Johannstr. 37
40476 Düsseldorf

kontaktaufnahme 0211 - 585 899 80
kontaktaufnahme post@m-akbas.de
kontaktaufnahme Kontaktformular & Beratungstermine
News

Die Bauchstraffung mit Verschönerung der Bauch- & Taillenregion

mehr >

Arteo Schönheitsklinik - Privatklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie (Schönheitschirurgie)

mehr >

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Feedback

Sehr guter und freundlicher Chirurg! Tolles Team! A... weiterlesen

Durch das Internet bin ich auf Dr. Akbas Seite gest... weiterlesen

Meine größte Sorge war die Narkose, da mir immer üb... weiterlesen