Wie sicher ist Botox mit dem Wirkstoff Botulinum Toxin A?

Botox zählt als sicheres Mittel zur Faltentherapie. Obwohl Botulinumtoxin A ein sehr strakes Bakteriengift ist, treten im Rahmen von ästhetischen Behandlungen mit Botox kaum Nebenwirkungen nach der Botoxbehandlung auf.

Langfristige Nebenwirkungen oder Risiken von Botox, die nicht rückgängig zu machen wären, sind überhaupt nicht unbekannt. Hierbei stützt man sich auf Daten , die im Rahmen der über 30 jährigen Anwendung von Botulinumtoxin A (Botox) in der Neurologie und der mittlerweile über 20 jährigen Erfahrung von Botox in der ästhetischen Medizin beruhen. Die typischen Nebenwirkungen, die bei einer Botox-Therapie auftreten können, sind auf die örtliche Wirkung von Botox oder auf unsachgemässe Botoxinjektion zurückzuführen.

Von speziellem Interesse ist die Tatsache, dass systemisch appliziertes Botulinumtoxin (d.h. Botox, welches über den Verdauungstrakt aufgenommen wird und im ganzen Körper wirkt) für den Menschen vermutlich erst ab einer Dosis von mindestens 3'000-6'000 Einheiten gefährlich werden kann. Die Menge an Botox, die in der ästhetischen Medizin während einer Behandlung appliziert wird, erreicht in der Regel maximal 80-100 Einheiten und liegt somit weit unterhalb der systemisch toxischen (giftigen) Schwelle für den Menschen.

Kontakt

Johannstr. 37
40476 Düsseldorf

kontaktaufnahme 0211 - 585 899 80
kontaktaufnahme post@m-akbas.de
kontaktaufnahme Kontaktformular & Beratungstermine
News

Die Bauchstraffung mit Verschönerung der Bauch- & Taillenregion

mehr >

Arteo Schönheitsklinik - Privatklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie (Schönheitschirurgie)

mehr >

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Feedback

Nach erfolgreicher OP muss ich sagen dass ich Super... weiterlesen

Ich war sehr zufrieden. Klinikaufenthalt, Personal... weiterlesen

Von A bis Z war alles Super. Am Anfang war ich mir... weiterlesen