Wirkungsweise der Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin A (Botox)

Botox blockiert an der Kontaktstelle zwischen Nervenendigungen und Muskeln den Botenstoff Acetylcholin. Die an den jeweiligen Muskel geleiteten Nervenimpulse können so den nicht länger zur Anspannung gebracht werden. Die für die Entstehung mimischer Falten verantwortliche Muskelkontraktionen wird somit ausgeschaltet. Im Ergebnis kann die betroffene Muskelfaser nicht mehr aktiviert werden und verbleibt in seinem entspannten Zustand. Andere Nervenfunktionen wie Fühlen und tasten werden durch das Botox nicht behindert. Die Wirkung einer Botox-Behandlung entfaltet sich normalerweise nach vier bis sieben Tagen. Manchmal ist nach zehn Tagen ein Nachspritzen notwendig, wenn das Ergebnis zu schwach ist. Eine Botox-Behandlung hält zwischen zwei und sechs Monaten, je nach Aktivität des Stoffwechsels.

Die Blockade der Reizübertragung durch das Botox dauert ca. 5-6 Monate. Nach diesem Zeitraum beginnt ein Regenerationsprozess an den Muskeln, bei dem die Nervenendigung vom Körper neu aufgebaut wird. Folgebehandlungen mit Botox sind sinnvol, um den gewünschten therapeutischen Effekt langfristig zu erhalten und der Faltenvertiefung vorzubeugen.

Kontakt

Luegallee 10
40545 Düsseldorf

kontaktaufnahme 0211 - 585 899 80
kontaktaufnahme post@m-akbas.de
kontaktaufnahme Kontaktformular & Beratungstermine
News

Die Bauchstraffung mit Verschönerung der Bauch- & Taillenregion

mehr >

Arteo Schönheitsklinik - Privatklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie (Schönheitschirurgie)

mehr >

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Feedback

Nach erfolgreicher OP muss ich sagen dass ich Super... weiterlesen

Ich war sehr zufrieden. Klinikaufenthalt, Personal... weiterlesen

Von A bis Z war alles Super. Am Anfang war ich mir... weiterlesen